Jugend

Das Wintertraining 2019

Winter 2019 der SSC Vereinsjugend

Winter 2019 der Vereinsjugend

Im Winter 2019 wurde die Idee der Vereinsjugend und ihrer Unterstützer umgesetzt, dass wir die kalte Jahreszeit nicht ungenutzt lassen, sondern uns auf die kommende Saison vorbereiten, indem wir die Theorie des Segelns festigen.

Im vorangegangenen Spätsommer und Herbst machte dieser Einfall die Runde und wurde ausgiebig besprochen. Am 24. November war es dann endlich soweit und das erste Wintertraining konnte in den Räumlichkeiten der Freiwilligen Feuerwehr Seeburg stattfinden, da es bei den niedrigen Temperaturen nicht möglich war, das eigene Vereinsgebäude des SSC „Süßer See“ zu nutzen. Diese Möglichkeit hat uns, soweit ich weiß, Jörg eröffnet. Danke dafür!

Das Wintertraining fand in einer Kooperation zwischen dem SSC „Süßer See“ e.V., der SG Seeburg e.V. und dem WSC Hufeisensee Halle e.V. statt, was schon beim ersten Zusammenkommen zu einer großen Anzahl an Teilnehmern aller Generationen führte. Willi und Konrad hatten zum Auftakt eine umfangreiche Präsentation vorbereitet, mit der sie uns allen die Grundlagen des Segelns beibringen oder auch wiederholen konnten. An dieser Stelle möchte ich mich bei euch für eure Begeisterung für die Sache und den entstandenen Aufwand bedanken und spreche wahrscheinlich im Namen aller, wenn ich sage, dass dieser Nachmittag in guter Erinnerung bleibt und gezeigt hat, wie man die Menschen und Vereine zusammenbringt.

Ich persönlich war spätestens von da an absolut überzeugt vom Konzept des Wintertrainings und fieberte auf das nächste Mal hin.

Nach dem Vortrag wurde das weitere Verfahren besprochen, sich über das Segeln ausgetauscht und in mitgebrachten Büchern geblättert, die man dann gegen eine Leihgebühr für eine Zeit mitnehmen konnte, was übrigens eine super Idee war.

Dabei wurde angeboten, beim nächsten Treffen das Gelände des WSC am Hufeisensee zu nutzen, was dankend angenommen wurde. Außerdem kam die Vorstellung auf, dass man das Training mit anschließendem Beisammensein und Grillen verbinden könne, was auf großen Zuspruch traf.

Mit diesen Eindrücken machten wir uns ungefähr einen Monat später auf zum Hufeisensee, wo der WSC uns erwartete. Auch an euch vom WSC ein großes Dankeschön dafür, dass ihr uns die folgenden zwei Male am schönen Hufeisensee beherbergt habt.

Bei diesem zweiten Training am 05. Januar wurde auf die Grundlagen vom letzten Mal aufgebaut und Willi sowie auch Konrad sprachen über das schnellere Segeln, den richtigen Trimm und wie man das Segeln optimiert, wichtige Themen für alle Regattasegler und Ambitionierte.

Für mich war die Anreise zum Hufeisensee eine ziemlich lange, da ich leider am weitesten vom heimischen Süßen See in entgegengesetzter Richtung entfernt wohne, was aber durch Unterstützung von anderen mobileren Vereinsmitgliedern kein Problem war. Danke für das Abholen und zum Bahnhof bringen!

Nach Willis und Konrads lehrreichem Vortrag wurde gegrillt, Waffeln für alle Teilnehmer gemacht und der WSC stellte Getränke. Hier ein großes Dankeschön an die Waffelbäcker, Grillmeister, den WSC und alle anderen, die zum leiblichen Wohl beigetragen haben.

An diesem zweiten Training hat mir besonders gefallen, dass es auf das vorherige Treffen aufgebaut hat und sich die Themen von Mal zu Mal gesteigert haben. So ging dann in geselliger Runde das zweite Mal Wintertraining zu Ende und das nächste war schon in Planung.

Am ersten Märzwochenende trafen wir uns also erneut am Hufeisensee, um dieses Mal Neues und Wichtiges über das Regattasegeln zu erfahren sowie über Regeln und Technik zu debattieren. An diesem 02. März hatten wir drei Referenten aus zwei Vereinen; Florian und Sebastian aus der SG sowie unseren Willi vom SSC. Sebastian konnte uns vor Allem die Wettfahrtregeln und -Formalien und das Flaggenalphabet näher bringen.

Winter 2019 der SSC Vereinsjugend

Danach erfuhren wir von Flori einiges über den Start und erhielten anschließend die Grundsätze des Segelns in einer Wettfahrt von Willi.

Besonders gut war hier wieder die Chronologie der Themen unserer Vortragenden sowie die kompakten Zusammenfassungen und bildlichen Darstellungen. Während und nach den Vorträgen konnte nachgefragt und diskutiert werden.

Wie gewohnt ließen wir dann den Abend gemütlich mit Knüppelbrot und Gegrilltem an der Feuerschale ausklingen. An dieser Stelle muss man sich bei Eike und Stefan bedanken! Das war bisher das letzte Wintertraining, welches stattgefunden hat, aber es werden ganz sicher noch weitere Theoriestunden folgen.

Winter 2019 der SSC Vereinsjugend

Winter 2019 der SSC Vereinsjugend

Abschließend kann ich sagen, dass wir als Vereine stolz darauf sein können, dieses Training auf die Beine gestellt zu haben und dabei mehrere Generationen mehrerer Vereinen zusammenbringen und ihnen etwas Gutes tun konnten. Das alles wäre so nicht ohne die Unterstützung und Begeisterung von Vereinsmitgliedern wie Willi, Konrad, Eike und Stefan sowie natürlich auch einiger anderer und allen, die sich in Form von Vorträgen, Diskussionsbeiträgen, Bereitstellung der Location, Abholen und Mitnehmen von uns Jugendlichen, Teig vorbereiten, Fleisch kaufen und grillen, Getränken, Feuerholz oder sonst was beteiligt haben, nicht möglich gewesen.

Danke an alle die dabei waren und auf viele weitere lehrreiche und gesellige Stunden!

Juliane/ Jule

Entscheidung Spätsommer 2018

Theorietraining der SSC Vereinsjugend

Theorietraining

Als unser erstes Theorietraining näher rückte, waren alle sehr aufgeregt. Wie läuft es ab? Was lernen wir Neues?

Dann, als es so weit war, lief alles gut. Es machte sehr viel Spaß und wir freuten uns am Ende schon auf das nächste Mal. Wir lernten die Bedeutung der Flaggen und Wettfahrtregeln. Unser Grundwissen wurde aufgefrischt. Unter anderem haben wir gelernt wie man ein Boot trimmt, den Widerstand reduziert und durch Strategie und Taktik das Beste aus dem Boot herausholt. Auch verschiedene Boots- und Segeltypen haben wir kennengelernt.

Für nettes Zusammensein danach war gesorgt. Mit Steaks, Würstchen und Knüppelkuchen haben wir den Tag am Lagerfeuer ausklingen lassen. Natürlich durfte das Bier für die großen und Limo für die kleinen Segler nicht fehlen. Wir hoffen, dass es weiterhin so toll läuft und wir noch mehr Leute für das Segeln begeistern können. Mittlerweile sind drei Vereine beteiligt, der SSC, die SG und der WSC.

Die Zahl der Teilnehmer steigt immer weiter an, was uns sehr freut. Es gab viel positives Feedback.

An dieser Stelle ein riesiges Dankeschön an alle Helfer wie Konrad, Willi, Stefan, Eike und Sebastian die das organisiert und uns fleißig die Flaggen etc. beigebracht haben. Natürlich Dank an die Helfer die Essen, Trinken und die Lokation zur Verfügung gestellt haben. Danke auch an die vielen Teilnehmer.

Wir würden uns freuen, wenn beim nächsten Mal noch mehr Vereinsmitglieder dabei sind. Meldet euch dafür bitte bei Konrad, Wilhelm, Eike oder Stefan.

Euer Jugendteam des SSC

Alina

Jugendregatta 2014

Jugendregatta SSC Süßer See 2014

...endlich die Abschlussregatta!

Nach einem erfolgreichen Segellager im Sommer 2014, fand am Süßen See nun endlich die Abschlussregatta der Jugend statt, die aufgrund spärlicher Windverhältnisse leider verschoben werden musste.

Dazu traten vierzehn Kinder und Jugendliche aus den kooperierenden Vereinen am See, SSC "Süßer See" und

Kleines Hafenfest | Spende für die Jugend

SSC Kleines Hafenfest | Spende für die Jugend 2018

…2. Auflage.

Ein Fest wird zu einer Tradition. Groß und Klein trafen sich auf unserem Vereinsgelände zum zweiten Hafenfest. Während sich das Schwein am Spieß drehte und der Gulasch über dem Feuer schmorte, wurden auf dem See noch mal die Segel nach dem Wind ausgerichtet. Danach wurde getanzt, gelacht, gesungen und die vielen köstlichen Mitbringsel verzehrt.

Danke dafür an alle fleißigen Hände.

Und ein besonderes Dankeschön von uns als Jugend, die den Aufbau unserer Jugendboote „Rocko der Rennstein“ und „Gary die Rennschnecke“ mit Ihrer Spende unterstützen.

Wir hoffen mit diesen Booten unseren Horizont des Segelns zu erweitern und auch Nachfolgern und neuen Gesichtern eine gute Möglichkeit zu bieten, sich segeltechnisch in alle Richtungen zu verbessern.

Eure Spenden haben uns die Möglichkeit gebracht, unsere Vereinsjugendboote bereits nächstes Jahr langfristig seetüchtig zu machen und dafür möchten wir uns ganz herzlich bedanken. Wir freuen uns schon darauf, zukünftige Trainings und Regatten mit euch gemeinsam zu bestreiten.

Auf ein Wiedersehen in Seeburg !

Eure Segeljugend

SSC Kleines Hafenfest | Spende für die Jugend 2018

SSC Kleines Hafenfest | Spende für die Jugend 2018

MZ Artikel Flammencup 2019

Flammencup 2019 des SSC Süßer See

Böen machen Seglern zu schaffen

Der Süße See in Seeburg erwies sich über das gesamte Wochenende als tückisches Gewässer für Segler beim Flammencup. Bei Windstärke fünf und heftig drehenden Böen fuhren die Teams der schnellen Katamarane an ihren Grenzen.

SEEBURG/MZ - zum MZ-Artikel

MZ Artikel Hallenser Duo

Hallenser Duo SSC Süßer See

Hallenser Duo rasant über den Süßen See

Der Mast neigt sich urplötzlich. Tiefer und tiefer sinkt er, das Boot wird kentern. Das ist schon mal klar. Wilhelm Rom und Bruno Schröder landen... (Foto: Ralf Kandel)

SEEBURG/MZ - zum MZ-Artikel

MZ Artikel Trainingslager 2018

Einfach mal abschalten

Beim Segelcamp lernen Kinder Die Grundlagen des Sports. Einige der Jugendlichen nehmen inzwischen an Regatten teil.

SEEBURG/MZ - zum MZ-Artikel

Preisverleihung

Preisverleihung SSC Seeburg Süßer See Nachwuchssportlerehrung

Nachwuchssportlerehrung 2019

Hey Leute,

Am 12.4. waren Bruno und ich zu Gast bei der Nachwuchssportlerehrung des Kreissportbund Mansfeld-Südharz e.V.. Dort wurden wir für unseren 3. Platz in den Topcat Worlds 2018 in der Kategorie ,,Erfolgreichste Nachwuchsteams – internationale Ebene‘‘ ausgezeichnet. Zusätzlich erhielten wir einen Gutschein in Wert von 150€. Der wird vollständig in die Unterstützung der Jugendarbeit gesteckt. Wir brauchen definitiv Nachwuchs. Der erste Schritt ist mit dem Wintertraining gesetzt. Jetzt geht es an die Praxis. Wir halten euch auf dem Laufenden.

Beste Grüße,

Willi


Preisverleihung SSC Seeburg Süßer See Nachwuchssportlerehrung

Preisverleihung SSC Seeburg Süßer See Nachwuchssportlerehrung

Preisverleihung SSC Seeburg Süßer See Nachwuchssportlerehrung

Preisverleihung SSC Seeburg Süßer See Nachwuchssportlerehrung

Segelteam Bruno & Lenhard

Segelteam SSC Bruno und Lenhard

Hallo Freunde des Segelns,

wir sind Bruno Schröder (Helm und Lenhard Zaprasis (Crew) vom Süßen See in Sachsen-Anhalt. Lenhard hat mit 8 Jahren im Opti segeln gelernt, das war in den Sommerferien mit der Familie an der Ostsee. Auf das Segeln ist Lenhard durch seinen Vater gekommen, der ihn mal auf eine Yacht mitgenommen hat. Bruno war das erste mal mit zwei Jahren auf einem Segelboot, der damaligen Familienyacht. Richtig segeln gelernt hat er mit 8 Jahren auf dem Schaalsee auf einer Ixylon. Ein Jahr später hat er dann einen Optikurs am Plauer See gemacht, seitdem hat ihn das Segeln nicht mehr losgelassen.

Vor drei Jahren sind wir dann zufällig gleichzeitig zu unserem 1. Training in den Verein gekommen und haben unsere erste Saison im Opti verbracht. In der folgenden Saison sind wir dann auf eine der Vereins-420er umgestiegen und es ergab sich, dass wir zusammen segelten. In unseren ersten zwei Saisons sind wir nur ein paar Clubregatten gefahren. Seit dieser Saison segeln wir TOPCAT. Im Jugendtraining, beim Flammencup/IDM und beim Catausklang in Steinhude sind wir zusammen K4 gesegelt. Unsere allererste Cat-Regatta war der Flammencup, in dem wir wegen der schwierigen Windverhältnisse und der Tatsache, dass Bruno stark erkältet war und Fieber hatte, eher passiv gesegelt und nur zwei Wettfahrten gestartet sind. Lenhard ist die restlichen WF mit Willi k2 gesegelt. Nach den Sommerferien ging es für Bruno und Willi im K2 nach Riga, wo sie den 3. Platz erringen konnten. Der diesjährige Catausklang in am Steinhuder Meer fiel einer totalen Flaute zum Opfer. Später hat Bruno dann noch den Catcup am Brombachsee mit Caro Hoffmann in Willis K2 gesteuert und hat nach inoffizieller K2 Wertung gewonnen.

Für die nächste Saison hoffen wir, das wir zusammen mehr Regatten im K4 fahren können. Aber eigentlich egal welches K, Hauptsache Topcat-Regatten segeln und vor allem einfach Teil der Community sein. Außerdem wollen wir natürlich besser werden!

Bruno und Leo

Segelteam Willi & Alina

Segelteam SSC Willi und Alina

Hallo, wir sind Alina und Willi vom Süßen See.

Was uns unverwechselbar macht? Der blauer K2 mit der Segelnummer 2117, mit dem wir seit 2016 gemeinsam trainieren und an Wettfahrten teilnehmen. Neben unserem Hobby studiere ich (Willi) Physiktechnik, während ich (Alina) noch zur Schule gehe.

Mit 5 Jahren saß ich (Willi) das erste Mal in einem Opti und habe dann ab 2012 mit der Jolle das Segeln für mich als Sport entdeckt. Als angehender Ingenieur interessiert mich am Segeln vor allem auch die angewandte Aero- und Hydrodynamik. Wer mich kennt weiß, dass ich versuche jede Aktion zu hinterfragen und zu verstehen. Im Gegensatz zu Willi bin ich (Alina) erst seit 2 Jahren richtig mit dabei, obwohl ich schon vorher ein paar Mal 420er gesegelt bin.

Weil ich (Willi) auf der Suche nach einem festen Vorschoter war und ich (Alina) mit Segeln anfangen wollte, hat es sich ergeben, dass wir uns als Team gefunden haben. Die Teilnahme am Flammencup 2016 war unser erster gemeinsamer Wettbewerb auf dem Wasser. Im letzten Jahr sind wir bei den polnischen Meisterschaften, sowie bei den Regatten beim Flammencup 2018 am Süßen See mit unseren blauen K2 angetreten. Da ich (Alina) an der Weltmeisterschaft in Jurmala nicht dabei sein konnte, wünsche ich mir bei der nächsten WM mitzusegeln. Außerdem nehme ich mir für dieses Jahr fest vor, meinen Wissensschatz in Theorie und Praxis auszuweiten und das Steuern zu lernen.

Konkrete Segelpläne für die nächste Saison habe ich mir (Willi) dagegen nicht gemacht. Mir ist es auf jeden Fall wichtig weiterhin Spaß an der Sache zu haben und auf Regatten bekannte Gesichter wiederzusehen, bzw. neue Leute kennenzulernen, die genauso für’s Segeln brennen wie wir.


Bis bald mal wieder! Willi und Alina

Segeltheorie und Praktisches fürs Leben

SSC Segeltheorie 2018

Segeltheorie / Training

Liebe Segelkinder und -Jugend, liebe Vereinsmitglieder und Freunde, Am Samstag, dem 24.11.2018 findet um 13:00 Uhr im Versammlungsraum der freiwilligen Feuerwehr in Seeburg unser 1. Segeltheorietreffen statt. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen! Themen: Theorie des Segelns, Begriffe und viele Grundlagen zu Seemannschaft, Geschichte, Kursen, Navigation, Segeln, Booten und Knoten und drumherum..

Euer Konrad

Trainingslager 2009

Trainingslager SSC Süßer See 2009

Anreise war am 05.07.2009 gegen 14:00 Uhr. Die Kinder kamen an diesem Tag voller Vorfreude und mit vielen Erwartungen mit ihren Eltern auf dem Vereinsgelände an und fingen sofort an, ihre Zelte auf zu bauen und sich darin gemütlich ein zu richten. Gemeinsam wurde ein Plan für den Tischdienst aufgestellt und in fröhlicher Runde stimmten die Kinder über

Trainingslager 2012

Trainingslager SSC Süßer See 2012

Das Segellager war mal wieder toll, ich glaube, da sind wir uns alle einig. In diesem Jahr haben sich die Trainerrolle Claudia Seidel, Dirk Köster und Norbert Schüler geteilt und folgende Kinder waren anwesend: Robin Böhme, Lisa Mentz, Nathalie und Maren Rösler, Tim Köster, Justus Steyer, Moritz und Pascal Grüger, Wilhelm Rom und meine Wenigkeit. Dieses Jahr trainierten

Trainingslager 2013

Trainingslager SSC Süßer See 2013

Das Segellager war diesmal etwas anders. Jeder empfindet es für sich. Begleitet von unendlich vielen schönen, aber auch anstrengenden Momenten, hatten wir wieder die Möglichkeit unser Können weiter zu festigen und unsere Leidenschaft zu leben. Segeln ist immer wieder

Trainingslager 2014

Trainingslager SSC Süßer See 2014

Winde wehn...

Schon zur Tradition geworden, fand auch in diesem Jahr in der ersten Sommerferienwoche ein Segelcamp auf dem Gelände des SSC Seeburg statt. 21 segelbegeisterte Kinder und Jugendliche im Alter von 7-18 Jahren und vier Betreuer, alle Mitglieder im SSC oder der SG Seeburg, verbrachten gemeinsam eine ereignisreiche Woche.

Eine stolze Armada von

Unsere TOPCAT Highlights 2018

SSC TOPCAT Highlights 2018

1. TOPCAT FLAMMENCUP 2018

In diesem Jahr fand der 12. TOPCAT FlammenCup am Süßen See statt. Unser Verein wurde, wie 2016 schon einmal, ausgewählt und damit ausgezeichnet, dass dieses Event gleichzeitig als IDB (Internationale Deutsche Bestenermittlung) ausgeschrieben und beworben wurde. Immerhin schafften es vier K2 Crews in die TopTen.

SSC TOPCAT Highlights 2018

SSC TOPCAT Highlights 2018

SSC TOPCAT Highlights 2018

Unter den Jugendteams konnten unsere K4 mit Caroline und Juliane den 3. Platz sowie Bruno und Lenhard den 2. Platz belegen. Herzlichen Glückwunsch!

SSC TOPCAT Highlights 2018

SSC TOPCAT Highlights 2018

SSC TOPCAT Highlights 2018

Schöner Wind, leckeres Essen und niveauvolle Abendveranstaltung rundeten die Internationale Sportveranstaltung ab. Das war nur möglich, weil alle Vereinsmitglieder sowohl bei der Vorbereitung, der Durchführung und der Nachbereitung voll ins Zeug gelegt haben. Ich habe viel LOB (auch nachträglich bei der WM in Jurmala) von den Seglern entgegengenommen, welches ich nun an alle weitergebe.



2. TOPCAT WORLD 2018 JURMALA (Lettland)

Die Weltmeisterschaft der TOPCAT K1 und die Internationale Meisterschaft der K2, K2X, K3 und K3X fand im August in Lettland statt.

SSC TOPCAT Highlights 2018

Das Opening wurde durch einen Umzug mit Blaskapelle eingeleitet. Alle Teilnehmer marschierten mit Ihrer Nationale durch die Fußgängerzone und wurden freundlich mit Beifall bedacht.

SSC TOPCAT Highlights 2018

SSC TOPCAT Highlights 2018

Dann gab es 5 Tage lang Wettfahrten, wobei am 2. Tag keine Wertung möglich war, da der Wind so stark drehte.

SSC TOPCAT Highlights 2018

Robert Zank und Sophie Kirchner sind unangefochten die Nummer 1 bei den K2. Sie gewannen 4 von 6 gewerteten Wettfahrten. Der polnische Meister Marian Tobis und Fockmanager Mateusz Tobys wurden sicherer Vizemeister, was besonders beeindruckend ist, da Marian vor 3 Jahren ein Bein verlor.



SSC TOPCAT Highlights 2018

Unser Verein wurde von 3 TOPCAT K2 Crews vertreten und die schafften es alle in die TopTen (3., 4. und 10. Platz). Wir stellten mit Bruno (14 Jahre) den jüngsten Segler und der landete mit seinem Steuermann Wilhelm auf dem überraschenden 3. Platz.



SSC TOPCAT Highlights 2018

Alle Achtung, die Beiden hatte noch niemand auf dem Schirm.



SSC TOPCAT Highlights 2018

Eine gelungene Strandparty zeichnete sich durch tolles Buffet und einheimischer Musik aus und war ein voller Erfolg.

Dann gab es noch die Siegerehrung, wo alle Teilnehmer mit Standing Ovation gefeiert wurden.

SSC TOPCAT Highlights 2018

Jeder hat hier gewonnen. Und wieder einmal mehr zeigt sich, dass die TOPCAT Familie zusammenhält.

SSC TOPCAT Highlights 2018

Und dann ist da noch ne Tradition, welche die Sieger nicht so mögen:

SSC TOPCAT Highlights 2018

SSC TOPCAT Highlights 2018

SSC TOPCAT Highlights 2018

SSC TOPCAT Highlights 2018

SSC TOPCAT Highlights 2018

Jurmala war ein Erlebnis! Herrlicher Sandstrand, Ostseewind, tolle Stimmung und viele bekannte Gesichter machten diese Veranstaltung unvergesslich. Lettland ist sehr gastfreundlich, sauber modern, europäisch und jederzeit eine Reise wert. Riga ist eine wunderschöne Stadt. Wir werden wiederkommen.

SSC TOPCAT Highlights 2018
Euer Konrad

Wintertraining 2018/19, das Erste

SSC Segeltheorie 2019

Neuer Termin 05.01.2019

Im Oktober diesen Jahres nahm nach einer gemeinsamen Besprechung zwischen unserem Vorstand und unserer Segeljugend die Idee eines Wintertrainings Gestalt an.

Am 24. November nun saßen wir das erste Mal im Vereinsraum der Freiwilligen Feuerwehr von Seeburg, den unser Vereinsvorsitzender schon ordentlich eingeheizt hatte. Die zum Schluss eingetroffenen der 29 lernwilligen Wassersportler fanden Platz auf zwei noch zügig aufgeklappten Bänken, da die Stühle nicht ausreichten.

Es waren Teilnehmer aus drei Vereinen vor Ort (SG Seeburg, WSC Halle, SSC Süßer See) sogar mit ihrem jüngsten Nachwuchs, der selig schlummerte, während unser Konrad einen ausblickenden Exkurs in die Fach- und Sachkunde des Segelns gab. Das Training soll neben Knotenkunde, Regelwerk des Segelns, Erster Hilfe auch Aspekte des bewussten Umgehens mit unserer Umwelt enthalten. Dazu stehen Ideen im Raum wie Bau eines Insektenhotels oder wie gehen wir mit endlichen Ressourcen um.

SSC Segeltheorie 2019

Und damit auch der Spaß nicht zu kurz kommt, sind im Anschluss an das Training die verschiedensten Events geplant. Ideen gibt es z.B. wie ein Besuch im Markleeberger Kanupark oder gemeinsames Bowlen.

Gaanz, gaanz wichtig…das DANKESCHÖN an die Vorbereitenden, Mithelfenden und Organisatoren, ohne die dieser Start nicht möglich war. Das nächste Training ist für den 05. Januar des neuen Jahres 2019 um 14.00 Uhr geplant. Ort ist das Vereinsgebäude auf dem Gelände des WSC Halle. Herzlich willkommen sind natürlich alle Wissbegierigen, die neugierig sind auf das Eine oder Andere zum Thema Segeln und seinem Drumherum. Die Chance für eine Zusammenarbeit zwischen den Vereinen ist da. Das ist für uns Alle eine Chance auf Neues. Wir haben viel vor und freuen uns auf Eure Ideen, Unterstützung und natürlich Teilnahme an unserem Wintertraining!

ALLE Segelbegeisterten sind herzlich eingeladen.

Bis dahin! Besinnliche Weihnachten und kommt gut ins Neue Jahr.

Hier der Link für die ANREISE. FAHRGEMEINSCHAFTEN sind gut für die UMWELT

Eure Eike